Vorwort zu den angebotenen Stunden:

Viele Bewegungsformen haben heutzutage „schicke“ Namen und sind für eine gewisse Zeit „In“ .
Den Tanz, insbesondere die klassischen Tanzformen, gibt es schon seit Jahrhunderten und ist immer noch aktuell. Mit modernen Unterrichtsprogrammen und gut ausgebildeten Lehrern ist tanzen eine der umfassendsten Körperschulungen. Gerade bei Kindern entstehen durch die Koordination der Bewegung zur Musik, die eigene Empfindung und der individuelle Ausdruck, im Gehirn Verknüpfungen, welche nicht nur körperliche Vorteile bringen, sondern auch für die geistige Entwicklung wichtig sind. Bei Rechen- und Rechtschreibschwächen ist Tanzen eine unterstützende Form zur Therapie und macht dabei auch Spaß.
Auch für Erwachsene sind die klassischen Bewegungsformen wie Ballett, Orientalischer Tanz, Yoga, Step-, Jazz- und Modern Dance, Gesellschaftstanz,… eine sehr gute Fitnesstrainings Möglichkeit für den Körper als auch für den Geist und meist entsteht eine länger anhaltende „Liebe“ zum Tanz. Einen kurzen Überblick über die angebotenen Kurse können Sie sich hier in der Kursbeschreibung verschaffen.

 

Kursbeschreibung

Tänzerische Früherziehung mit Kreativem Kindertanz 

Ab 4 Jahren. Für die „Kleinsten“ ein Kurs um spielerisch Tanz zu erleben. Haltung, Koordination und Balance ohne Drill zu erlernen; außerdem musikalisches Verständnis –wie z.B. Rhythmus und tänzerische Musikdramatik- erspüren und tänzerisch umsetzen. Erste Ballettpositionen und dazu die korrekte Spannung, unter dem Aspekt der Tanzmedizin, unbewusst kennenlernen.
Ein spezieller Lehrplan für Kleinkinder (Innere Bilder- lustige Übungen- Tierfiguren nachahmen…), entwickelt von Sabine Brandhuber. Das macht Spaß und nebenbei erkennen und erlernen die Kinder bald ihre Innere Disziplin. Die Eigenkreativität wird damit gefördert und somit auch das Selbstbewusstsein gestärkt.

Grundkurs Ballett und das Kinderballett

Diese Kurse sind nach Alter und tänzerischer Entwicklung in verschiedene Schwierigkeitsstufen unterteilt. Auch hier werden, nach einem Kind gerechten und tanzmedizinisch korrektem Lehrplan, zunächst die klassischen Grundtechniken erlernt, ebenso wie die grundlegenden Positionen, die wichtigsten Ballettbegriffe und Ballettkombinationen. Außerdem werden die Kinder auch zu Eigenchoreografien angeregt. Spitzentanz wird frühestens ab 10 Jahren (eher erst ab 12 Jahren) angeboten, und nur, wenn die Fußmuskulatur und körperliche Entwicklung es zulässt. Zur Abwechslung und zum Kennenlernen gibt es auch immer wieder Moderne Tanzelemente und Musik.

Ballett für Jugendliche und Erwachsene

gibt es im traditionellem „Waganova“ Lehrmuster und beinhaltet auch die tanzmedizinischen Aspekte. Teils werden klassische Choreografien erarbeitet oder auch moderne Tanzkompositionen. Techniken zu Eigenchoreografien und Ballett -Theorie sind ebenfalls Bestandteil des Lehrplans.

Step-Dance

(Unterricht nur in Bad Tölz) Tanzen wie Fred Astaire! Rhythmus, Geschwindigkeit und lockeren Ausdruck -und das alles synchron- bitte lächeln!

Funky-Jazz

(Unterricht nur in Bad Tölz ) ist eine fröhliche und schnelle Jazz Dance Stunde. Gerne auch in Anfänger Gruppen und auch in Wolfratshausen. Genügend Teilnehmer vorausgesetzt.

Pilates

Eine sehr gute Form der Körperschulung und auch ideal bei orthopädischen Problemen, als Ausgleichsport bzw. Wiederaufbau der Muskulatur nach Verletzungen. Es bestehen zu verschiedenen Wochentagen und Zeiten, bei verschiedenen Lehrern, in Wolfratshausen und Bad Tölz Trainingsmöglichkeiten.